Ein einzelnes “return”

Nach einer langen Pause, die durch Arzt- und Klinikbesuche bedingt und unvermeidbar war, kommt jetzt wieder ein neuer Beitrag. Ich fand den Titel auch ganz passend. Ich möchte heute eine Kleinigkeit zum Thema return-Statements erzählen, die hauptsächlich an Programmierneulinge gerichtet ist, aber möglicherweise auch für den ein oder anderen erfahreneren Entwickler ein nützliches Werkzeug ist.

Birnen mit Äpfeln vergleichen – Windows und macOS

Keine Angst, das wird jetzt kein Beitrag, in dem ich mich unendlich an den mangelnden Möglichkeiten eines Betriebssystems aufrege oder planlos auf einer Firma herumhacke und die andere in den Himmel lobe. Ich möchte lediglich drei Punkte hervorheben, die mir hautpsächlich fehlen, wenn ich mit einem Windows-Rechner arbeiten muss.

48 Bits und eine Maske

Nach einer kurzen Pause gibt es jetzt den nächsten Beitrag. Heute geht es nicht etwa um zwei Kästen Bitburger und Batman, sondern um Bitshiften und das Verunden von Zahlen mit Bitmasken. Ich werde heute ein paar Codestücke vorstellen, die mir einst bei einem Codereview untergekommen sind. Nach einer Analyse des Codes und der Suche nach dem eigentlichen …

Gib mir mal Bescheid

Im heutigen (etwas kürzeren) Beitrag geht es darum, wie man Upsource über den aktuellen Buildstatus von Jenkins informieren kann, so dass man, bevor man ein Review anfängt, gleich sehen kann, ob der Branch überhaupt kompiliert (oder auch den Qualitätsstandards entspricht). Upsource bietet eine Schnittstelle, an welche man den Buildstatus schicken (lassen) kann. Dafür müsst ihr …

Einmal zertifizieren, bitte!

Mit dem folgenden Thema wird man in der Regel keine Berührung finden. Und dann aber vielleicht doch. Es geht um selbstsignierte Zertifikate und mögliche Probleme damit. Und in eben jene bin ich letztens gelaufen. Es hat etwas gedauert, eine Lösung zu finden, darum möchte ich hier nochmal zusammenfassend darüber berichten – und vielleicht jemand anderem …

Staying Sharp – Besser Programmieren mit ReSharper

Und weiter geht es mit statischer Codeanalyse. Letztes Mal habe ich euch Checkstyle für Java vorgestellt. Heute geht es um ein Werkzeug, das (überwiegend) für .NET gedacht ist: ReSharper von der Firma Jetbrains. Im Gegensatz zu Checkstyle ist es kein kostenloses OpenSource-Tool, sondern kostet euch etwas Geld. Als Privatperson sind das (für das ReSharper Ultimate …